Category Archives : News

Ergebnis national aus Braunlage

Beim 74. Oberharzer Tanzsport-Seminar zu Pfingsten starteten gleich mehrere Paare. 16 Paare ließen Horst & Ingeborg Kaul in der noch in der Probephase ausgetragenen Senioren V hinter sich und durften auf das Siegertreppchen steigen. Bei ihrem zweiten Start, der Leistungsstarken 66 wurden die Beiden 9. von 47 Paaren. Frank Esche & Katrin Richter reisten zu ihren ersten Turnieren nach dem Aufstieg in die C-Klasse an. Bei vier Starts, jeweils in der C-Klasse bei den Senioren I (5./11 bzw. 3./13) und II (2 mal 4. Platz (von 42 bzw. 34 Paaren) erreichten die Beiden vier Mal das Finale. Mit vier Platzierungen und 56 Punkte ging es wieder nach Hause zurück.

Frank Esche & Katrin Richter (Foto: privat)

Semifinale beim Blackpool Dance Festival

Beim ältesten Tanzturnier der Welt, dem seit 1920 im britischen Badeort Blackpool ausgetragenen Blackpool Dance Festival, starteten in der letzten Maiwoche Peter Schmiel & Sibylle Hänchen gleich zweimal bei den „Over 50’s“.

Die 193 Paare der Standardsektion kamen aus 29 Ländern in den legendären Winter Gardens. In einer grandiosen Atmosphäre tanzten die Beiden sechs Runden. Sie konnten es selbst kaum glauben, als sie für das 14-paarige Semifinale aufgerufen wurden. In so einem Saal und zu Live-Musik des Empress Ballroom Orchesters zu tanzten motiviert zusätzlich und so waren sie überglücklich über den 11. Platz und die zwei Sternchen, die sie sich hiermit für die Teilnahme im nächsten Jahr sicherten.

Nur ein paar Tage später ging es ins Lateinturnier. Hier war, wie auch in der Standardsektion das Erreichen der 24er Runde das Ziel, das die Beiden letztlich mit dem 20. Platz unter den gestarteten 51 Paaren auch erreichten.

Deutsche Meisterschaft Senioren II Standard

Zum dritten Mal ging es für die Senioren II in diesem Jahr in den Norden, um den Meistertitel auszutanzen. Diesmal waren am 25. Mai 2019 die Standardpaare an der Reihe.

Als einziges Askania-Paar tanzten Fabian Lohauß & Simone Braunschweig im Feld der 96 Paare. Für die Beiden war das Finale in diesem Jahr fast greifbar. Letztlich reichten die Kreuze nicht ganz, aber mit dem 7. Platz dürfen sie in diesem starken Feld sehr zufrieden sein.

Ergebnis aus Tschechien

Statt „Hessen tanzt“, wählten Peter Schmiel & Sibylle Hänchen Olomouc in Tschechien als Turnierort aus. Eine gute Wahl, denn an beiden Tagen tanzten sie sich ins Finale. Am Samstag wurden die Beiden im WDSF Senior II Standard 5./32. Im Lateinturnier am Sonntag verpassten sie als 4./14 knapp das Treppchen.

Über Frankfurt kamen noch drei Paare nach Tschechien, um die Senioren I Standard zu tanzen. Gordon Knittel & Isabelle Rührmund verpassten als 12. in ihrem ersten gemeinsamen Auslandsturnier das Semifinale der Senioren I Standard. Das erreichten, am Ende auf Platz 9, Michael Lennig & Kathrin Wulff. Den Turniersieg holten sich Fabian Wendt & Anne Steinmann im Feld der 15 Paare.

 

Ergebnis „Hessen tanzt“

Am 18./19. Mai 2019 wurde in Hessen getanzt, besser gesagt in der Frankfurter Eissporthalle und zum ersten Mal waren die Ranglistenturniere international.
Bei den Senioren I Standard dominierten Fabian Wendt & Anne Steinmann das Feld der 61 Paare. Bis ins Semifinale tanzte sich ein anderer Fabian, nämlich Fabian Lohauß mit Simone Braunschweig. Sie ließen 136 Paare hinter sich und wurden 10 im WDSF Senior II Standard. Nur wenige Kreuze fehlten Martin Schmiel & Carolin Queck zum Erreichen der 24er Runde beim WDSF International Open Standard, das mit 117 Paaren gestartet war. Sie tanzten auf Platz 30.

Weitere Ergebnisse:
WDSF International Open Standard:
67. Niels Hoppe & Annalena Franke
78. David Mieth & Reenste Seidenberg
88. Markus Melato & Franziska Loewe

WDSF Senior I Standard:
30. Michael Lennig & Kathrin Wulff
34./35. Karsten Schröder & Christine Rothe
34./35. Gordon Knittel & Isabelle Rührmund



Ergebnisse national aus Berlin

Der Maipokal am 11. Mai 2019 beim TC Brillant war für Lukas Mahnke & Laura Braunschweig der Einstieg in das gemeinsame Turniertanzen. Eigentlich noch Jugend, tanzten die Beiden in der Hauptgruppe C in beiden Disziplinen und in Standard sogar gleich auf das Treppchen. Hier wurden sie 3./6. Das mit ebenfalls sechs Paaren gestartete Lateinturnier wurde es der fünfte Platz.
Beim Breitensportwettbewerb am Sonntag belegten Lucas Schmidt & Valentina Jolie Ruppelt sowohl in der AK II als auch in der AK III den ersten Platz.

Ebenfalls am Sonntag veranstaltete das Tanzsportzentrum Blau Gold einen Senioren II – Turniertag. Wahrlich sportlich, aber auch überaus erfolgreich wurde es für Frank Esche & Katrin Richter. Die Beiden tanzten sich durch alle Klassen und wurden von der D- bis zur A-Klasse mit dem Sieg belohnt und durften im letzten Turnier des Tages auch schon mal in der S-Klasse mittanzen. Für Frank & Katrin gab es aber nicht nur die Turniersiege, sondern auch den Aufstieg in die C-Klasse zu feiern. Der gastgebende Verein organisierte, obwohl kein Pokal-Turnier trotzdem noch einen Pokal für die zwei und würdigte damit ihre sportliche Leistung an diesem Tag.

Am Start hier in der B-Klasse auch Andreas Thiemer & Bettina Müller, die als vierte das Treppchen knapp verpassten.

Sonderpokal für den“Durchmarsch“ von Frank Esche & Katrin Richter (Foto: privat)

Ergebnisse international aus Dänemark und der Slovakei

Nahe der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, in Lyngby, eher wohl durch den Fußball bekannt, fanden die Kopenhagen Open in diesem Jahr statt.

20 Paare starteten am ersten Maisamstag das WDSF Open Senioren II Standard. Fabian Lohauß & Simone Braunschweig tanzten sich im Finale auf Platz fünf. Dieses verpassten Wolfgang Drewitz & Eva-Mary Kohn in der Senioren IV Standard als siebente knapp.

In die Slovakei, nach Trnava, reisten Karsten Schröder & Christine Rothe. Im Feld der 14 Paare in der Senioren I Standard ging es für die beiden eine Runde weiter. Am Ende wurde es Platz 10.

Deutschlandpokal Senioren II Latein

Nördlich von Hamburg, im schleswig-holsteinischen Klein Nordende tanzten am 27. April 2019 die II-er Senioren um den Deutschlandpokal in der Lateinsektion.
Im vergangen Jahr noch knapp vorbei, erreichten Peter Schmiel & Sibylle Hänchen diesmal das Semifinale. Am Ende waren sie mit dem Ergebnis 12. Platz von 24 gestarteten Paaren sehr zufrieden.

Blaues Band der Spree – Gläserset in Latein

Am Sonntag gingen Peter Schmiel & Sibylle Hänchen in der Senioren II S Latein an den Start. 10 Paare tanzten um eines der drei Blaue Band Gläsersets. Die Beiden qualifizierten sich klar für das Finale und freuten sich sehr, dass sie auf das dritte Treppchen steigen durften.

Senioren I Weltmeisterschaft beim Blauen Band der Spree

Erst vor ein paar Wochen wurde die Senioren I Standard Weltmeisterschaft 2019 nach Berlin vergeben. Am Ostersamstag tanzten 192 Paare um den Weltmeistertitel. Ein ganz besonderes Erlebnis nicht nur für die amtierenden Weltmeister Fabian Wendt & Anne Steinmann „zu Hause“ zu tanzen, sondern auch für die WM-Neulinge.

Über die Vorrunde und/oder qualifizierten sich Dr. Stefan & Franziska Sechelmann (81.), Michael Lennig & Kathrin Wulf (86.) und die schon WM-erprobten Frederick Rösler & Janine Rusher (58.), nach Babypause, in die 96er Runde. Karsten Schröder & Christine Rothe tanzten auf Platz 129.

Für die nach der Opening-Ceremonie in der Abendveranstaltung stattfindende 48er Runde schafften es nur zwei Paare unserer Dienstagstrainingsgruppe. Felix Teufert & Melanie Ahl-Jede, die, nach langer Auszeit, erst wieder seit ein paar Wochen und auch hier in Berlin trainieren, ging es bis auf Platz 15.

Mit zwei italienischen, einem rumänischen, einem französischen und einem russischen Paar tanzten Fabian & Anne im Finale um ihren Titel zu verteidigen. Am Ende reichte es trotz der Unterstützung des Publikums nicht, um zum zweiten Mal auf das oberste Treppchen zu steigen. Mit den Worten „Wir waren gut, die beiden anderen waren sehr gut!“ (Quelle: FB: Tanzfoto Bolcz), akzeptierten die Zwei die sportliche Leistung des russischen Weltmeister-Paares und freuten sich über die WM-Silbermedaille. (Foto: privat)