Category Archives : News

Blaues Band der Spree – Gläserset in Latein

Am Sonntag gingen Peter Schmiel & Sibylle Hänchen in der Senioren II S Latein an den Start. 10 Paare tanzten um eines der drei Blaue Band Gläsersets. Die Beiden qualifizierten sich klar für das Finale und freuten sich sehr, dass sie auf das dritte Treppchen steigen durften.

Senioren I Weltmeisterschaft beim Blauen Band der Spree

Erst vor ein paar Wochen wurde die Senioren I Standard Weltmeisterschaft 2019 nach Berlin vergeben. Am Ostersamstag tanzten 192 Paare um den Weltmeistertitel. Ein ganz besonderes Erlebnis nicht nur für die amtierenden Weltmeister Fabian Wendt & Anne Steinmann „zu Hause“ zu tanzen, sondern auch für die WM-Neulinge.

Über die Vorrunde und/oder qualifizierten sich Dr. Stefan & Franziska Sechelmann (81.), Michael Lennig & Kathrin Wulf (86.) und die schon WM-erprobten Frederick Rösler & Janine Rusher (58.), nach Babypause, in die 96er Runde. Karsten Schröder & Christine Rothe tanzten auf Platz 129.

Für die nach der Opening-Ceremonie in der Abendveranstaltung stattfindende 48er Runde schafften es nur zwei Paare unserer Dienstagstrainingsgruppe. Felix Teufert & Melanie Ahl-Jede, die, nach langer Auszeit, erst wieder seit ein paar Wochen und auch hier in Berlin trainieren, ging es bis auf Platz 15.

Mit zwei italienischen, einem rumänischen, einem französischen und einem russischen Paar tanzten Fabian & Anne im Finale um ihren Titel zu verteidigen. Am Ende reichte es trotz der Unterstützung des Publikums nicht, um zum zweiten Mal auf das oberste Treppchen zu steigen. Mit den Worten „Wir waren gut, die beiden anderen waren sehr gut!“ (Quelle: FB: Tanzfoto Bolcz), akzeptierten die Zwei die sportliche Leistung des russischen Weltmeister-Paares und freuten sich über die WM-Silbermedaille. (Foto: privat)

Blaues Band der Spree – viermal Treppchen an zwei Tagen

Einen kleinen Tanzmarathon legten am Karfreitag und Ostersamstag Frank Esche & Katrin Richter ein. Nach ihren vier Starts nahmen sie acht Blaue Band Gläser mit nach Hause. In der Senioren II D Standard tanzten sich die beiden auf Platz 2./18 und 3/16. Bei den jungen Senioren der I D Standard standen sie zweimal auf dem Silbertreppchen 2./13 und 2./18. (Foto: privat)

Blaues Band der Spree am Karfreitag

107 Paare gingen am Karfreitag im Sportcentrum Siemensstadt im WDSF World Open Standard an den Start.

Unsere Berliner Meister Martin Schmiel & Carolin Queck tanzten sich souverän in die 48er Runde, die am Abend ausgetragen wurde. Hier legten die zwei noch einmal tänzerisch zu und brachten eine Hammer-Leistung auf das Parkett. Am Ende fehlten den Beiden als 27. nur wenige Kreuze für das mit 25-Paaren ausgetragene Viertelfinale.

Je eine Runde weiter ginge es für Markus Melato & Franziska Löwe (79.) und die anderen Paare aus der Dienstags-Trainingsgruppe, Niels Hoppe & Annalena Franke (61.) und David Mieth & Reenste Seidenberg (54.).

Ergebnisse international aus Wien und Livorno

Am zweiten Aprilwochenende tanzten die Askania-Senioren im historischen Wiener Rathaussaal und im italienischen Livorno.

Ins Viertelfinale (21.) tanzten sich Peter Schmiel & Sibylle Hänchen im 70-paarigen Feld des WDSF Senior II Open Standard in Wien. Ebenfalls in die Runde der letzten 24 zogen Wolfgang Drewitz & Eva-Mary Kohn im WDSF Senior IV Open Standard in Livorno ein.

Wer wollte, konnte in Wien gleich zweimal in seiner Altersgruppe und Disziplin an den Start gehen. Diese Gelegenheit nutzten Karsten Schröder & Christine Rothe. Am ersten Tag kamen die beiden im WDSF Open Senior I Standard auf Platz 32/43 und einen Tag später verpassten sie als 27. knapp die nächste Runde.

Ebenfalls zweimal tanzten Klaus-Ulrich Mosel & Ruth Berg-Mosel die WDSF Senior III Open Standard (88./115 und 90./117).

Deutschlandpokal Senioren II Kombination – Finale

Von den 24 Paaren der offiziellen Startliste tanzen 21 IIer Senioren um den inoffiziellen Deutschen Meistertitel über 10-Tänze. Nach Platz neun im Vorjahr war für Peter Schmiel & Sibylle Hänchen der Finaleinzug das Ziel. Am Ende gewannen die Beiden sogar die Standardsektion und es fehlte nur eine Platzziffer zur Bronzemedaille. „Wir sind nicht enttäuscht über Platz vier, haben wir doch schon mehr erreicht, als wir uns erhofft haben“, so die Beiden.

Deutschlandpokal Senioren IV Standard

70 Paare starteten am letzten Sonntag im März in der Senioren IV zum Deutschlandpokal. Am Start auch zwei unserer Paare. Horst & Ingeborg Kaul fehlten nur wenige Kreuze an der 24er Runde. Sie tanzten auf Platz 27. Zwei Kreuze mehr und Wolfgang Drewitz & Eva-Mary Kohn wären in das Semifinale eingezogen. So mussten sich die Beiden mit den 14. Platz mit zwei anderen Paaren teilen.

Ergebnis national aus Mühlhausen

Beim 19. Mühlhauser Tanzsportwochenende vom 22. bis 24. März 2019 gingen Peter Schmiel & Sibylle Hänchen gleich viermal an den Start. Die beiden Lateinturniere der Senioren II S entschieden sie klar für sich und gaben nur wenige Bestwertungen ab. In der Standardsektion ertanzten sich die beiden sowohl beim Ballturnier am Samstag, als auch am Sonntag den dritten Platz. Eine gute Vorbereitung für den am 31. März 2019 stattfindenden Deutschlandpokal über 10-Tänze.

Startzeiten Tanzturnier am 23. März 2019

10:00 Uhr SEN II D
10:45 Uhr SEN II C
11:15 Uhr SEN II B
12:00 Uhr SEN II A
12:30 Uhr SEN III D
13:00 Uhr SEN III C
13:45 Uhr SEN III B
14:15 Uhr SEN III A

Ergebnis international aus Tschechien

Im tschechischen Brno fanden am zweiten Märzwochenende die Brno-Open statt, an denen auch gleich mehrere Askania-Paare an den Start gingen.
Am Samstag tanzten Martin Schmiel & Carolin Queck das WDSF World Open Standard. Gut getanzt, sahen die Wertungsrichter die Beiden auf Platz 35/96.
Als einziges Askanier-Lateinpaar starteten Peter Schmiel & Sibylle Hänchen im mit 22 Paaren ausgetragenen WDSF Senior II Latein-Turnier. Für die Beiden ging es im Semifinale auf Platz 9.
Erfolgreicher verlief der Sonntag. Wolfgang Drewitz & Eva-Mary Kohn sicherten sich im WDSF Senior IV Standard die Finalteilnahme. Am Ende verpassten die. Beiden als vierte knapp das Treppchen des mit 16 Paaren ausgetragenen Turniers.
Knapp war es auch für Peter Schmiel & Sibylle Hänchen, die an Tag zwei in der Standardsektion der Senioren II an den Start gingen. Ein Kreuz fehlte zum 14-paarigen Semifinale. Sie wurden 15./55.
In der Senioren I Standard setzten sich Fabian Wendt & Anne Steinmann gegen ihre Konkurrenz durch. Karsten Schröder & Christine Rothe tanzten hier im Feld der 32 Paare eine Runde weiter auf den 21. Platz.
Foto (privat): Im Partner-Look: Sibylle Hänchen, Peter Schmiel, Eva-Mary Kohn, Wolfgang Drewitz.